HALTUNG

 

Ich widme meinen Haltungsbericht nur den Bedürfnissen des Südamerikanischen Nasenbären.

Diese Tiere können aufgrund ihres hyperaktiven Verhaltens nur in Außengehegen und nicht in Wohnungen gehalten werden.
Sie klettern und springen für ihr Leben gerne, keine Wohnungseinrichtung wäre vor ihnen sicher, zudem kennen sie den Begriff Kloecke nicht und machen ihr Geschäft wo immer sie gehen und stehen.
Um diesen Tieren ein artgerechtes Leben bieten zu können, benötigen sie ein geräumiges Außengehege sowie einen beheizten Schutzraum für die kalten Wintermonate.
Versehen sie ihre Nasenbäranlage mit einer Schleuse, welche die quirrligen Tiere an einem Ausbruchsversuch hindert.

Nahrung:
Sie sind Allesfresser. Ihr Speiseplan reicht von tierischer Nahrung (Eintagsküken, Mäuse, Ratten, Insekten) über Nudeln bis hin zu Früchten und Eiern.